Dörrgeräte und Rezepte




Dieses Forum hat viele begeisterte Köche und Esser, daher halte ich ein Extra-Forümchen für angebracht. :)

Hier ist Platz für Rezepte, Fragen und Ideen.

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon sarah » Mo 14. Nov 2016, 22:37

Wie du magst. :bussi:
Auf dein Brüheexperiment bin ich gespannt - sobald ich endlich einen Mixer gekauft habe, werde ich das "normale" Rezept ausprobieren.
Benutzeravatar
sarah
Großer glitzerböser Zuckerwolf
 
Beiträge: 2948
Registriert: Do 22. Jan 2015, 16:14
Wohnort: NRW
Haartyp: 1aCiii

von Anzeige » Mo 14. Nov 2016, 22:37

Anzeige
 

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon cookie » Mo 14. Nov 2016, 22:42

Einsalzen geht auch ohne Mixer. Dazu muss man alles nur reiben oder sehr klein schneiden. Ich werfe es nur deshalb in den Mixer, weil ich ein großes Fünffingerfaultier bin. :kicher:
LG cookie
cookie
Princes Klotenweer of the golden dawn
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 22. Jan 2015, 20:00
Wohnort: AC
Haartyp: 1aF/Miii

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon sarah » Mo 14. Nov 2016, 23:04

Was denkst du, warum die dicke Tante sich nen Mixer kaufen will? :pfeif:
Benutzeravatar
sarah
Großer glitzerböser Zuckerwolf
 
Beiträge: 2948
Registriert: Do 22. Jan 2015, 16:14
Wohnort: NRW
Haartyp: 1aCiii

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon Cadi » Di 15. Nov 2016, 06:30

Ich habe am WE selbst Gemüsebrühe gemacht und die Salzmethode benutzt. (Dörrer ätzend ist jetzt wieder weggepackt und wird Ende des Monats an Muttern übergeben).
Aber die Ofen Methode hatte auch gut funktioniert. Dauert halt ewig. Und ich mag meine Suppe eh salzig, deswegen kann ich mir den Aufwand sparen. Dass auf zeit.de ein Rezept gepostet wurde sah ich als zusätzlichen Fingerzeig. Auch wenn ich das Rezept dann ignoriert habe. :kicher:
<Insert stupid signature here>
Benutzeravatar
Cadi
Zauberkillerassassinenelfe
 
Beiträge: 3771
Registriert: Do 22. Jan 2015, 20:11
Haartyp: 2aFi

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon cookie » Di 15. Nov 2016, 19:56

Für Suppe ist das Salzgemüse absolut okay. Ich will aber auch was, wenn ich mal schnell ne Gemüsesoße oder Tomatensoße kochen muss. Da wird das eingesalzene Zeug schnell zu salzig. Jedenfalls für mich. Meine 1kg Packung Salz war soetwas wie eine einmalige Anschaffung, ich salze sowieso eher wenig und verwende statt Salz noch sehr oft Sojasoße oder Miso.

Edi-Tier:
Norirollen

100g Mandeln
160g Sonnenblumenkerne
1/2 (rote) Zwiebel, in Würfel geschnitten
1cm Ingwerwurzel, fein gerieben
2 Datteln, entkernen
1TL Knobipulver oder 1-2 frische Zehen
1TL Paprikapulver edelsüß
1EL Mandel- oder Olivenöl
4-5 EL Zitronensaft
1/4 TL Salz
1 EL Tamari oder irgendeine Sojasoße

2 EL Sesam, in der Pfanne anrösten
1/2 Bund Koriandergrün, fein hacken
4-5 Noriblätter

Mandeln und SB-Kerne 4 Stunden oder über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Vor der Verwendung abgießen. Mandeln und SB-Kerne in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab/Mixer zerkleinern. Nach und nach die restlichen Zutaten (Zwiebel, Ingwer, Datteln, Knobi, Paprikapulver, Öl, Zitronensaft, Salz, Tamari) untermixen. Sesam und Koriander mit einem Löffel unter die Mandel-SB-Masse rühren. Die Noriblätter halbieren. Die Blätter auf die Bambusmatte oder auf einen stabilen Gefrierbeutel legen und etwa 0,5-1cm dick mit der Masse bestreichen. Dabei an einer Seite etwa 1cm frei lassen. Den Rand mit dem Finger mit etwas Wasser anfeuchten und dann das Noriblatt aufrollen.
Die Rollen in den Dörrautomaten legen und bei 42°C etwa 5-6 Stunden trocknen. Bei höherer Temperatur geht es schneller, allerdings ist es dann weniger Rohkost. Ist es allerdings sowieso nicht, wenn man nicht explizit Rohkost-Mandeln, Rohkost-SB-Kerne und Rohkost-Nori kauft.
Schmeckt auch halbgetrocknet, ist nur etwas zäh.
LG cookie
cookie
Princes Klotenweer of the golden dawn
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 22. Jan 2015, 20:00
Wohnort: AC
Haartyp: 1aF/Miii

Re: Dörrgeräte und Rezepte

Beitragvon sarah » Sa 17. Mär 2018, 17:51

Bete-Chips: Paprika, "italienisch" und Curry

Ich habe grade Bunte Bete-Chips in drei Geschmacksrichtungen im Dörrgerät (plus ungewürzte für Helmut).
Die Mischung mit drei Knollen gabs bei netto für ~ 1,60 €.

Ich wollte die Farben möglichst nicht durchs Würzen überdecken.

Rote Bete/Paprika:
Salz, Pfeffer, kräftig Paprika und etwas Cayenne-Pfeffer, alles gut durchrühren.

Gelbe Bete/Curry:
Salz, Pfeffer, etwas Paprika, Currypulver (Supermarktmischung, nichts aufregendes) und etwas Kreuzkümmel.

Pink-weiße Bete/Kräuter und Essig:
ein Schwapp weißer Balsamico, eine kräftige Prise italienische Kräuter (TK), Meersalz und Pfeffer.

Anmerkung: ich überwürze die frische Bete immer etwas, da sie sonst nach dem Trocknen ziemlich süßlich schmeckt.
Benutzeravatar
sarah
Großer glitzerböser Zuckerwolf
 
Beiträge: 2948
Registriert: Do 22. Jan 2015, 16:14
Wohnort: NRW
Haartyp: 1aCiii

Vorherige

TAGS

Zurück zu Monsterfutter

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron