Essen fuer Arme




Dieses Forum hat viele begeisterte Köche und Esser, daher halte ich ein Extra-Forümchen für angebracht. :)

Hier ist Platz für Rezepte, Fragen und Ideen.

Re: Essen fuer Arme

Beitragvon chris » So 18. Nov 2018, 23:27

Ich kenne das so, dass man die Erbsen gleich im Topf einweicht und man das Ganze dann zusammen aufkocht am nächsten Tag.
Ob das wohl einen Unterschied gibt? :gruebel: Das Fleisch/Kasseler/Bauchfleisch schmeiße ich einfach zum Mitkochen dazu :nixweiss:
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
chris
Wunderschöne ätherische Schmetterlingselfenprinzessin
 
Beiträge: 3240
Registriert: Do 22. Jan 2015, 19:52
Wohnort: NES

von Anzeige » So 18. Nov 2018, 23:27

Anzeige
 

Re: Essen fuer Arme

Beitragvon sarah » Do 12. Sep 2019, 18:04

Ich kopiere mal meinen eigenen Beitrag hier rüber, weil er hier gut hinpasst:
Da Fleisch-ist-mein-Gemüse-Seuchenliesel immer noch im Krankenhaus ist und dort übers Essen meckert, kann ich kochen was ich will und hab mir leckeres Kartoffelgulasch gekocht.
Auch ein gutes Rezept, wenn am Ende des Geldes noch zuviel Monat über ist ;)

Kurzform:
5 dicke Kartoffeln schälen und würfeln, dann anbraten.
In der Zwischenzeit eine dicke Möhre, eine rote Paprika und ein bis zwei Zwiebeln kleinschneiden. Mit in der Topf.
Eine Chili schadet nicht.
Mit Brühe aufgießen, etwas Tomatenmark und ein bisschen Zucker mit einrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und bei kleiner Flamme schmoren lassen, bis die Kartoffeln gut sind.
Nach Wunsch noch Knoblauch reindrücken und nochmal abschmecken.
Benutzeravatar
sarah
Großer glitzerböser Zuckerwolf
 
Beiträge: 2948
Registriert: Do 22. Jan 2015, 16:14
Wohnort: NRW
Haartyp: 1aCiii

Vorherige

TAGS

Zurück zu Monsterfutter

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron