Jojobaöl




Welches Produkt findet ihr super, welches kacke?
Schreibt es hier rein, dann haben alle was davon. ;)
*sichtbar für alle*

Jojobaöl

Beitragvon cookie » Fr 8. Mai 2015, 19:20

Jojobaöl (Buxus chinensis oil = Simmondsia chinensis oil = Simmondsia californica oil) ist kein Öl, sondern ein pflanzliches Wachs. Es ist bei Zimmertemperatur flüssig und nahezu unbegrenzt haltbar. Es ist nicht trocknend und mittelspreitend.

Zusammensetzung:
Gadoleinsäure (C20:1,ca. 70 %)
Erucasäure (C22:1, ca. 15 %)
Ölsäure (ca. 10 %)
Palmitinsäure (ca. 1 %)
Nervonsäure (ca. 2 %)
Anteile an Unverseifbarem: 37–49 %

Es wird auf der Haut nicht durch hauteigene Lipasen gespalten, da es ein Wachs ist. Daher schützt es die Hornschicht zuverlässig und langanhaltend vor Wasserverlust. Es ist entzündungshemmend, schmiert nicht und zeichnet sich durch eine außergewöhnlich gute Verträglichkeit aus. Jojobaöl ist für jeden Hauttyp geeignet, es enthält viel Vitamin A und Vitamin E und verfügt außerdem über einen natürlichen Sonnenschutfaktor.

Weiterhin eignet sich Jojobaöl besonders zur Kopfhaut und Haarpflege. Es hilft bei brüchigen Haaren und trockenen Spitzen sowie bei juckender Kopfhaut. Es zieht nicht ins Haar ein, sondern bleibt, wie z.B. auch Silikone, auf der Oberfläche. Dadurch kann die Kämmbarkeit verbessert werden. Wie weit sich der relativ hohe Anteil an Erucasäure hier auswirkt, weiß ich zur Zeit nicht. Öle, die diese Fettsäure in größerer Menge enthalten, werden als pflanzlicher Silikonersatz in NK verwendet.

Rezepturen mit Jojobaöl benötigen geringere Mengen an konservierenden Zusätzen als andere Ölkombinationen, da es außerordentlich oxidationsstabil ist und von Bakterien nicht verstoffwechselt werden kann. Dadurch eignet es sich auch in Ölmischungen zur Stabilisierung anderer Öle.

In Seife kann Jojobaöl seine positiven Eigenschaften voll entfalten, da es durch den hohen Anteil an Unverseifbarem nahezu unverändert erhalten bleibt.

Jojobaöl wird von Mikroorganismen wie Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa und Candida albicans nicht verstoffwechselt. Gleiches gilt für Propionibacterius acnes, anaerobe Bakterien, die bei verstopften Follikelausgängen zu entzündlichen Komedonen bis hin zu Akne führen können. Für unreine Haut ist Jojobaöl daher eine hervorragende Alternative zu anderen Ölen.



Link zum Wikiartikel: http://langhaarwiki.de/wiki/Jojoba%C3%B6l
LG cookie
cookie
Princes Klotenweer of the golden dawn
 
Beiträge: 1662
Registriert: Do 22. Jan 2015, 21:00
Wohnort: AC
Haartyp: 1aF/Miii

von Anzeige » Fr 8. Mai 2015, 19:20

Anzeige
 

TAGS

Zurück zu Produktbewertungen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron